Wie die Carretera Austral einmal war

Es ist schon 18:18 Uhr als wir endlich am Südufer des Río Palena ankommen; mehr als eineinhalb Stunden haben wir für die kurvigen 63 Kilometer gebraucht seit wir in La Junta von der Carretera Austral nach Westen abzweigten. Über den üblichen Pistenstaub können wir uns heute nicht beklagen — es regnete zum Schluss in Strömen….

Grenzerfahrung

Ob es Übereifer ist oder Neugier wissen wir nicht, sind aber erstaunt ob der Gründlichkeit, mit der der junge Zollbeamte durch alle Schubladen im Innern unseres mobilen Heims geht. Dabei stellt er ab und zu Fragen («Sie lesen gerne?») oder lässt sich einen Gegenstand erläutern («Das ist ein Brillenetui»). Wir wollen wieder einmal von Argentinien…

Bosques petrificados

«Hola, buenos días», begrüsst uns die sympathische Guardaparque. Obwohl es erst kurz vor 9 Uhr ist und der Park erst um 9 seine Tore für Besucher öffnet. «De dónde son? Saben lo que pueden hacer aca? Saben la historia de estes árboles?» Sind ihre weiteren interessierten Fragen, bevor wir dann zurück fragen dürfen. Die auf…

Caleta María — Fin del Mundo

Heute sind wir auf der Fahrt zum Ende der Welt. Bereits seit Tagen waren die grünen Wegweiser entlang der Ruta 9 mit der Überschrift “Ruta del Fin del Mundo” versehen gewesen, aber nun waren wir dem Ende der Welt wirklich nahe. Für die meisten Südamerika-Reisenden ist das Ende der Welt im argentinischen Ushuaia (mittlerweile 60’000 Einwohner),…

Insel des Feuers

Diese kurvenreiche, breite und ungeteerte Strasse den Pass hoch bietet uns bestimmt eine tolle Aussicht auf der Passhöhe. Darauf freuen wir uns bereits jetzt. Entlang dieser neuen Strasse gibt es wenig Vegetation, resp. sie wurde beeinträchtigt von dem Maschinenpark, welcher für den modernen Strassenbau in Chile eingesetzt wird. Diese Narben werden aber innerhalb von wenigen…

Die andere Optik

Gastbeitrag von Beat Ambühl (Text und Bilder) Als langjähriger Freund von Jeannine & Oliver (JO) und Post Office Officer (ich erledige ihre Post während den langen Reisen) packte ich die Gelegenheit beim Schopf, JO partiell durch Patagonien zu begleiten. Fahrlässig unvorbereitet aber im Wissen darum, dass dies durch den Tiefgang von JO mehr als kompensiert wird,…