Treue Reisebegleiter – Schuhe

Mit diesem Eintrag begründen wir wieder einmal eine neue Rubrik: wir möchten Euch unsere unentbehrlichsten Reisebegleiter vorstellen. 14 Gegenstände, die uns durch dick und dünn begleiten, die nie murren, und die uns das Leben vereinfachen, angenehmer gestalten oder unsere Art zu reisen gar erst ermöglichen. Die Einträge werden in der Regel kurz und bündig daherkommen, ausser dieser erste, der gerade etwas länger ausfällt.

Beim Zusammenstellen der Reiseausrüstung immer wieder zu diskutieren und zu werweissen geben die Schuhe. Wenn wir mit dem Fahrrad reisen, beschränken wir uns auf zwei Paar: ein paar Fahrradschuhe, ein paar Universalschuhe. Letztere sind bequeme Schuhe, mit denen man tagelang durch Städte spazieren, eine kurze Wanderung absolvieren aber auch in einem guten Restaurant auftreten kann.

Nun haben wir ein Fahrzeug mit 3.5 Tonnen und also je zehn Paar Schuhe? — Falsch, aber mehr als zwei sind es schon:

Am wichtigsten, weil am meisten getragen, sind die Alltagstreter. Nach vielen Paaren festen Reiseschuhen im Stil von leichtem Wanderschuh ohne Schaft, wie sie z.B. von Scarpa, The North Face, Mammut angeboten werden, sind wir mittlerweile überzeugte Leicht-Schuh-Träger. Da wir zumeist in warmen Gegenden reisen, haben diese den grossen Vorteil, dass sie gut belüftet sind, den Fuss aber dennoch vor dem gröbsten Sand sowie vor Ameisen und anderem Kriechtier schützen. Ein weiteres Plus: wegen der guten Belüftung kann man die Socken einen Tag länger tragen, was das Wäschesäcklein etwas entlastet.

or_2016-08-17_03692or_2016-08-17_03693

Mit dicken Socken geht’s auch mal eine oder zwei Stunden bei 5°C. Wenn die Schuhe einmal nass werden, trocknen sie sehr schnell und können in der Maschine gewaschen werden. Sie entsprechen aktuell der City-Mode, sodass man in einem schicken Café nicht als “Urwäldler” identifiziert wird. Dieser Schuhtyp, zumeist von Laufschuhherstellern angeboten, hält — gemessen an der extrem leichten Konstruktionsweise — unglaublich viel aus. Olivers «Nike Free» ging soeben nach 13 Monaten täglichen Tragens in Pension, und dies vor allem, weil sie optisch langsam nicht mehr so salonfähig sind. Die ultraleichte Sohle ist erstaunlicherweise noch immer intakt. Das Profil taugt zwar wenig für steile Wanderweglein, aber dafür verfangen sich kaum Steine darin. Und wenn man wieder einmal in einen Hundehaufen tritt, dann lässt sich diese Sauerei durch reines Abstreifen auf Sand und Gras entfernen 🙂

Für richtige Wanderungen, wenn’s nass oder sehr kalt ist, müssen richtige Wanderschuhe her. Ob mit oder ohne GoreTex-Futter ist debattierbar; Oliver zieht ohne vor (dafür mit Lederfutter), Jeannine mit.

or_2016-08-17_03694

Unentbehrlich sind auch unsere Flipflops, zumeist fürs Duschen verwendet, aber auch, wenn es nass jedoch warm ist.

Als kleinen Luxus führen wir richtige Stadtschuhe mit, die es uns — zusammen mit leichter Stadtbekleidung — erlauben, in guten Restaurants zu essen, ohne abzufallen.

or_2016-08-17_03695

Und da wir auch zwei Velos mitführen, dürfen die Veloschuhe nicht fehlen. Summa summarum je fünf Paar Schuhe. ¡Qué lujo!

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Louis Perrochon sagt:

    5 Paar Schuhe… So viel ist das auch nicht… Mit anderen Pedalen am Velo koenntet Ihr je ein Paar sparen… Ich bin unterdessen auch auf leichte „running shoes“ umgestiegen. Jedem Tag, den ganzen Tag – inbegriffen zur Arbeit – aber nicht wenn ich rennen gehe… da brauche ich etwas schwerere schuhe.

    Gefällt mir

  2. Stefan Graber sagt:

    Lustig, was ihr da so schreibt. Habe mir das gar nie so überlegt aber mit 5 Paar Schuhen kann man gut auskommen. Es gibt aber solche, die für 10 Tage an der Wärme so viele Schuhe mit.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s